Rock around Malbun 2018

 

Les Sauterelles

Samstag, 19.00 Uhr, Hauptbühne

1962 gegründet, wurden die «Les Sauterelles» (Die Heuschrecken) bald auch die «The Swiss Beatles» genannt, da sie neben eigenen Songs wie Hong Kong oder Heavenly Club, immer auch Beatles-Lieder spielten. Die Urbesetzung bestand aus dem «Kopf» Toni Vescoli und dem Drumer Francois Garzoni sowie zwei weiteren kurzfristigen Mitgliedern aus dem Welschland. Auflösungen und Wiedervereinigungen wechselten sich ab und Toni Vescoli setzte sich nebenbei immer auch als Solist in Szene. Die aktuelle Besetzung besteht aus Toni Vescoli (seit 1962), Kurt Dürst (seit 1966), Freddy Mangili (seit 1965) und Peter Glanzmann (seit 1993).

 

Naturtrüeb

Samstag, 17.00 Uhr, Hauptbühne

Während 20 Jahren bereits unterwegs, an kleinen Feiern oder grösseren Events, privat oder öffentlich, mit inzwischen rund 70 Rock-Covers aus den 60er bis 80er Jahren ist die aktuelle 5-er-Besetzung mit Marco Hoch (Gesang), Hansjörg Sulser & Tobias Schädler (Gitarren), Clemens Kaufmann (Bass) und Udo Negele (Drums), seit nun fast zwei Jahren stabil.  Von den Gründungsmitgliedern ist ausser Marco Hoch keiner mehr dabei. 15 bis 20 Auftritte pro Jahr waren es in den letzten Jahren, teilweise als Vorgruppe von international bekannten Gruppen, wie Mungo Jerry, The Lords, Smokie, Slade u.a.

 

Pussycat

Samstag, 18.00 Uhr, Hauptbühne

Pussycat entstand 1975 mit den drei Schwestern Toni, Betty und Marianne Kowalczyk in Holland. Mit von der Partie waren Tonis Ehemann Lou Willé (Gitarre), Theo Coumans (Drums), John Theunissen (Gitarre) und Theo Wetzels (Bass). Bereits im selben Jahr landete die Band ihren grössten Hit mit «Mississippi» und ein Jahr später einen ähnlich erfolgreichen mit «Georgie». Eigene Songs ergänzten sich mit Interpretationen der Bee Gees und anderer Berühmtheiten. Toni Willé, ist seit mehr als 40 Jahren – teil­weise als Solistin – unterwegs. Die heutige Besetzung besteht aus Toni, ihrer Tochter Kimberly Willé und Mahalia Peters.

 

Naturtrüeblight

Samstag, 21.30 Uhr,

Hotel Restaurant Turna

Die Formation entstand aus dem Bedürfnis, auch für kleine und mittlere Auftritte naturtrübe Rockmusik bieten zu können. Sie spielen einen Teil der Rock-Klassiker aus dem Naturtrüeb-Programm. Gesang, zwei Gitarren und ein Bass (und manchmal etwas Percussion, Mundharmonika, Mandoline…). Marco Hoch (Gesang & Gitarre), Hansjörg Sulser (Gitarre) und Clemens Kaufmann (Bass). 

 

Andy Egert Blues Duo

Samstag, 21.30 Uhr, Hotel Walserhof

Seit mehr als drei Jahrzehnten ist Andy Egert in der Schweizer Bluesszene etabliert. Ob elektrisch verstärkt mit seiner Andy Egert Blues Band oder nur mit seiner akustischen Gitarre – keiner in der Schweiz ist mehr «on the Road» als Andy Egert. Am «Rock around Malbun» tritt er zusammen mit seinem Bassisten im Duo auf: Andy Egert (Gitarre, Gesang, Mundharmonika) und Marc Ray Oxendine (Bass).

 

Asphalt

Samstag, 21.30 Uhr, Hotel Gorfion

Tom John und Kurt Kieslinger alias Asphalt kehren zurück in die Zeit der 60er und 70er Jahre – man erinnere sich – Blumen, freie Liebe, Jugendkultur, Bewusstseinserweiterung und vorallem neue Lieder in Form von Rock´n´Roll, Folk und Blues. Die zwei Musiker aus Vorarlberg interpretieren altbekannte Klassiker aus der Zeit der Hippies und Revolutionäre. Kommt und feiert mit ihnen die Liebe und die Freiheit.

 

Kurt Ackermann

Sonntag, 10.30 Uhr, Jufa-Hotel

Kurt Ackermann aus Liechtenstein interpretiert mit Gesang & Gitarre. Songs aus einem breiten Spektrum von Pop, R&B, Soul, Blues, Funk, Reggae, Jazz… und einer Prise Country. Er ist vom Solisten bis zum Sextett in vielen Besetzungen unterwegs. ­­­Zwei Alben mit eigenen Songs sind auf iTunes & iGroove erhältlich und auf Apple Music & Spotify zu hören. Weitere Info: kurtackermann.com

 

Beuschbrothers

Samstag, 21.30 Uhr, Elchbar, Alpenhotel  Malbun

Nebst den beiden Beusch Brothers Jack (Gesang, Gitarre & Bluesharp) und Mat (Bass) sorgt Joe Schwach, der Gitarrist von Rusty Nugget und früher auch von John Brack, mit seinen genialen Akustik-Gitarren-Klängen für den nötigen Druck. Seine rockige Stimme ergänzt sich ideal mit den Stimmen von Patty und Jack. Mat, der coole Bassist, ist der unumstrittene Chef der Rhythmus-Sektion. Seit 2016 neu dabei ist Patty Szettele, die Sängerin von Pollys Garden. Mit ihrer unverwechselbaren Countrystimme verzaubert sie das Publikum nicht nur musikalisch. Zusammen mit Eva Wey, unserer Teufelsgeigerin bringen die beiden jedes Country-Herz zum schmelzen und jedes Festzelt zum kochen. Das Repertoire reicht von klassischen Country-Evergreens (Cash, Rogers…) bis hin zu Rock’n Roll Hits, ihr Sound wechselt von traditionellen Stratocaster-Klängen bis hin zu rhythmischen Fingerpicking-Sequenzen – ehrliche, handgestrickte American Music.

Impressionen 2018

Programm

Pussycat

Les Sauterelles

Smokie in Gamprin

Live Acts